Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 – Geltungsbereich und Anbieter

  1. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) regeln das Vertragsverhältnis zwischen
    Anna Bernd – Familienbegleitung
    Auf der Heide 8
    56154 Boppard, Udenhausen
    (nachstehend Familienbegleitung / Anna Bernd oder „ich“ genannt) und Ihnen (nachfolgend “Kunde” genannt). Die Rechtsgeschäfte können dabei telefonisch, per E-Mail oder über die Webseite zustande kommen.
  1. Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB.
  2. Abweichende AGB des Kunden werden zurückgewiesen.
  3. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.
  4. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung/des Kaufs.
  5. Sollten bestimmte Rabatt- oder Aktionsangebote beworben werden, sind diese zeitlich oder mengenmäßig begrenzt.

§ 2 – Vertragsgegenstand und allgemeine Hinweise

  1. Gegenstand des Vertrages ist/sind:
    • Offene Artgerecht-Treffen
    • Persönliches Coaching
    • Elternabende
    • Babykurse
  1. Alle Dienstleistungen werden nur in Deutscher Sprache erbracht.
  2. Ein kurzes Erstgespräch ist kostenfrei und unverbindlich. Dabei kann der Auftragsumfang abgestimmt und geprüft werden, ob eine Zusammenarbeit überhaupt vorstellbar ist.

§ 3 – Zustandekommen des Vertrages

  1. Gegenstand des Vertrages kann bzw. können eine oder mehrere der unter § 2 Abs. 1 dieser AGB genannten Leistungen sein.
  2. Die Präsentation der Dienstleistungen auf der Webseite stellt kein rechtlich wirksames Angebot dar.  Dadurch wird der Kunde lediglich dazu aufgefordert, ein Angebot zu erstellen.
  3. Der Kunde kann ein verbindliches Kaufangebot (Buchung) per E-Mail an mich senden.

Leistungen können wie folgt gebucht werden:

  1. Auf meiner Webseite unter www.muckelliebe.de/Familienbegleitung werden die Angebote präsentiert.
  2. Eine Anfrage kann durch den Kunden per E-Mail gesendet werden.
  3. Nach einem Telefonat / einer E-Mail und der Zusage, dass der Kunde die Leistungen in Anspruch nehmen möchte, versende ich per E-Mail eine Bestätigung der Buchung mitsamt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu. In diesem Moment wird das Buchungsangebot angenommen und der Vertrag geschlossen.
  1. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen die Barzahlung oder Überweisung oder zur Verfügung.

§ 4 – Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Die Preise der verschiedenen Dienstleistungen können den dazugehörigen Seiten entnommen werden.
  2. Sofern der Kunde einen kostenpflichtigen Dienst in Anspruch nehmen möchte, wird er im Vorfeld auf die Kostenpflichtigkeit hingewiesen. Ihm werden der Leistungsumfang, die anfallenden Kosten und die Zahlungsbedingungen genannt.
  3. Finden Termine beim Kunden statt, sind 10 km Anfahrt (zugrundegelegt wird die kürzeste Strecke bei googleMaps zwischen meinem Wohnsitz und dem des Kunden) im Preis inklusiv. Für jeden weiteren km werden 0,50€ pro Strecke berechnet.
  4. Die Leistungen “Persönliches Coaching”, “Elternabend” oder “Babykurs” müssen im Voraus, zum Zeitpunkt der Fälligkeit, ohne Abzug bezahlt werden.
  5. Bei Zahlungsverzug behalte ich mir die Geltendmachung des Verzugsschadens vor.

§ 5 – Widerrufsrecht für Verbraucher

  1. Als Verbraucher steht dem Kunden nach Maßgabe der im Anhang aufgeführten Belehrung ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  2. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss. Der Vertrag ist in dem Moment abgeschlossen, in dem die Buchungsbestätigung / Kaufbestätigung beim Kunden eingeht. Die Buchung kann innerhalb von 14 Tagen kostenfrei widerrufen werden, wobei zur Wahrung der Frist die Absendung des entsprechenden Formulars genügt.
  3. Wird die Buchung innerhalb von 14 Tagen widerrufen und die Beratung oder der Kurs hat in dieser Zeit bereits begonnen, kann keine Erstattung der Kosten erfolgen.

§ 6 – Dauer einer Coachingeinheit, Vergütung und Ort der Veranstaltung

  1. Die Dauer der einzelnen Angebote sowie der Ort der Veranstaltung kann den entsprechenden Seiten entnommen werden.

§ 7 – Stornierung

  1. Sobald meine Bestätigungs-E-Mail beim Kunden eingeht, ist seine Teilnahme verbindlich.
  2. Für die Stornierung eines Coaching-Termins gilt:
    1. Eine Stornierung der Teilnahme ist bis zu 24 Stunden vor Terminbeginn kostenlos möglich.
    2. Bei einer Stornierung innerhalb von 24 Stunden vor Beginn wird eine Ausfallvergütung in Höhe von 20€ fällig.
  3. Für die Stornierung eines Elternabends gilt:
    1. Eine Stornierung des Elternabends ist bis zu 48 Stunden vor Terminbeginn kostenlos möglich.
    2. Bei einer Stornierung innerhalb von 48 Stunden vor Beginn werden 50% des Beitrages fällig.
    3. Bei einer Stornierung innerhalb von 24 Stunden vor Beginn bzw. bei Nichterscheinen wird der gesamte Beitrag fällig.
  4. Für die Stornierung der Teilnahme an einem Babykurs gilt:
    1. Eine Stornierung der Teilnahme ist bis zu 72 Stunden vor Terminbeginn kostenlos möglich.
    2. Bei einer Stornierung innerhalb von 72 Stunden vor Beginn werden 50% des Beitrages fällig.
    3. Bei einer Stornierung innerhalb von 24 Stunden vor Beginn bzw. bei Nichterscheinen wird der gesamte Beitrag fällig.

§ 8 – Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen

  1. Der Leistungsumfang richtet sich nach der jeweilig gebuchten Leistung.
  2. Bei nicht in Anspruch genommenen, bereits fest vereinbarten Terminen fällt eine Ausfallvergütung als Schadensersatz in Höhe von 20€ an.
  3. Sollte eine Beratung / ein Workshop z. B. durch Krankheit des Beraters ausfallen, wird dieser Termin nachgeholt. Ist dies nicht möglich, wird die Gebühr für die offenen Termine zurückerstattet.

§ 9 – Allgemeine Hinweise zum Coaching

  1. Ein Coaching beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Ich mache darauf aufmerksam, dass das Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und ein bestimmter Erfolg nicht versprochen werden kann und auch nicht geschuldet ist.
  2. Der Kunde für seine und die physische und psychische Gesundheit seines Kindes sowohl während der Treffen oder des Coachings als auch in der Phase zwischen den (Kurs)Terminen in vollem Umfang selbst verantwortlich. Sämtliche Maßnahmen, die möglicherweise aufgrund des Coachings durchgeführt werden, liegen in deinem eigenen Verantwortungsbereich.

§ 10 – Urheber- und Nutzungsrechte

  1. Die Inhalte dürfen nur vom Kunden für eingene Zwecke ausgedruckt werden. Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen vorbehalten. Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Zwecke der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung von mir.
  2. Die aufgeführten Marken und Logos genießen Schutz nach dem Urheberrechtsgesetz. Der Kunde ist verpflichtet, die ihm zugänglichen Unterlagen und Dateien nur in dem hier ausdrücklich gestatteten oder kraft zwingender gesetzlicher Regelung auch ohne die Zustimmung von mir erlaubten Rahmen zu nutzen und unbefugte Nutzungen durch Dritte nicht zu fördern. Dies gilt auch nach Beendigung der Nutzung.
  3. Nutzungsformen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen erlaubt sind, bleiben von diesem Zustimmungsvorbehalt selbstverständlich ausgenommen.

§ 11 – Datenschutz, Erhebung und Verarbeitung von Daten

  1. Anfragen können per Mail gestellt werden.
  2. Zur Durchführung und Abwicklung einer Buchung benötige ich die folgenden Daten:
    • Namen
    • E-Mail-Adresse
    • Anschrift
    • Telefonnummer
  1. Diese Kunden-Daten verwende ich ohne eine gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung der Anfrage bzw. der Bestellung.
  2. Bei einer Änderung der Daten, vor allem jedoch bei einem Wechsel der E-Mail-Adresse, hat der Kund dies per E-Mail mitzuteilen.
  3. Der Kunde hat jederzeit das Recht, vollständige Auskunft, über den ihn betreffenden Datenbestand zu erhalten.

§ 12 – Verschwiegenheit

  1. Ich verpflichte mich, während der Dauer der Zusammenarbeit und auch nach Beendigung dieser über alle vertraulichen Kunden-Informationen Stillschwiegen zu bewahren.

§ 13 – Haftungsbeschränkung

  1. Ich stelle als Coach keine Diagnosen. Daher darf und werde ich keine medizinischen Ratschläge und Auskünfte erteilen.
  2. Die Beratung ist keine Therapie oder Heilbehandlung und kann diese nicht ersetzen. Bei Beschwerden mit Krankheitswert ist der Kunde  aufgefordert, sich / und sein Kind in ärztliche Behandlung zu begeben.
  3. Ich hafte für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner hafte ich für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Im letztgenannten Fall hafte ich jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Ich hafte nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
    Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  4. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Ich hafte insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

§ 14 – Schlussbestimmungen

  1. Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden, wobei E-Mail ausreichend ist.
  2. Soweit der Kunde bei Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch mich aus Deutschland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz meines Unternehmens in Boppard.
  3. Ich weise darauf hin, dass dem Kunden neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 zur Verfügung steht. Einzelheiten dazu befinden sich in der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr
  4. Ich weise nach § 36 VSBG darauf hin, dass ich nicht verpflichtet bin, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
  5. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, so werden die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung ist durch eine wirksame oder durchsetzbare als ersetzt anzusehen, die dem Zweck der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung am nächsten kommt.

Kommentare sind geschlossen.