Reisen

Hier bekommst du eine Übersicht über einige der Sachen, die uns auf Reisen gute Begleiter sind.

Für die Kleinen

Nicht nur Zuhause, auch auf Reisen ist das Tuch für uns ein häufiger Begleiter. Wartezeiten und Müdigkeit am Flughafen lassen sich so gut bei Mama oder Papa überbrücken. Einige Sehenswürdigkeiten, die wir besichtigen wollten, wären mit Kinderwagen gar nicht zugänglich gewesen, sodass uns das Tuch viel flexibler machte. Auch längere Ausflüge oder Wanderungen waren so kein Problem, da ein Mittagsschläfchen jederzeit möglich war.

Wir haben die Krabbeldecke mit oder ohne den Spielbogen zu verschiedenen Reisen und Ausflügen mitgenommen. So konnte sich der kleine Muckel nach längeren Fahrten oder aufregenden Tagen ausstrecken und ein bisschen spielen. Gleichzeitig hatten wir so immer einen Teil “Zuhause” dabei.

Die Popup-Strandmuschel ist super schnell auf- und wieder abgebaut. Sie spendet Schatten, sorgt für etwas Privatsphäre, da sie komplett verschlossen werden kann, sie hat ein paar Staufächer im Inneren und sie passt in den Koffer, ohne zu viel zu wiegen, sodass sie sogar auf Flugreisen dabei ist. Es gibt auch noch ein deutlich größeres Modell, dass sogar zum Übernachten ausreichen würde.

Für die Großen

Ich liebe es, gerade im Urlaub, viele Fotos zu machen. Deshalb ist meine Kamera seit Jahren ein fester Begleiter. Seit der kleine Muckel da ist, sind mir diese Erinnerungsfotos noch wichtiger, weil man einfach viel zu viel von dieser schönen Zeit vergisst, wenn man es nicht in Bildern festhält.

Urlaubszeit ist für mich auch immer Lesezeit. Um Platz im Gepäck zu sparen und sowohl im Dunklen als auch bei Sonnenschein gut lesen zu können, ist mein Kindle Paperwhite auf Reisen der perfekte Begleiter. Praktisch finde ich ja auch, dass man auch bei spontanen Unterbrechungen nicht Gefahr läuft, das Buch zuzuschlagen und die zuletzt gelesene Seite nicht mehr wieder zu finden.

Manchmal möchte man doch einfach einen gemütlichen Abend auf der Couch genießen und dabei eine Folge der Lieblingsserie sehen. Da mittlerweile europaweit das Streaming über Amazon Prime möglich ist, der FireTV-Stick wirklich keinen Platz wegnimmt und man in nahezu jeder Unterkunft uneingeschränkt das Internet nutzen kann, halten wir uns diese Option immer offen.

Ich liebe es, im Meer zu schwimmen und zu Schnorcheln. Was ich nicht mag, sind geliehene Schnorchel, die schon viel zu viele Leute vor mir genutzt haben und die meiner Meinung nach auch noch furchtbar unpraktisch sind. Irgendwie schluckt man doch mal Salzwasser und die Brillen beschlagen dauernd. Ganz anders ist es mit dieser Maske, mit der man ganz normal weiter atmen kann. Man hat einen super Rundumblick und das Sichtfeld beschlägt nie.

Kommentare sind geschlossen.