Über Muckelliebe

Liebe (Bald-)Mama, lieber (Bald-)Papa, schön, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast. Damit du weißt, was dich hier erwartet, möchte ich dir kurz erzählen, über welche Themen ich auf Muckelliebe schreibe.

Als (Bald-)Eltern ist man häufig auf der Suche nach dem „richtigen“ Weg, um sein Kind großzuziehen. Dabei möchte ich dich gerne unterstützen und dich motivieren. Denn den eigenen Weg zu finden ist nicht immer ganz einfach. Und ihn dann wirklich zu gehen ist noch schwieriger. Völlig unabhängig davon, für welchen Weg du dich entscheiden wirst, wirst du leider um Kritik, verdrehte Augen und mehr oder weniger gut gemeinte Ratschläge nicht drum herum kommen. Das kann manchmal tatsächlich hilfreich sein. Oft ist es aber nur frustrierend und sorgt dafür, dass du dich mit Selbstzweifeln herum plagst.

Über den Blog Muckelliebe

Der Inhalt

Deshalb hoffe ich, dass du von meinen Erfahrungen profitieren kannst und dass du hier vielleicht Unterstützung findest, wenn es mal schwierig wird. Außerdem wünsche ich mir, dass wir uns hier auf Muckelliebe freundschaftlich und fair verschiedene Themen austauschen können.

Ich glaube, dass der Start (Schwangerschaft und Geburt) den weiteren Weg mit Baby zu einem großen Teil mitbestimmt. Deshalb möchte ich dich ermutigen, deinen bzw. euren eigenen Weg von der Schwangerschaft über die Geburt bis zum Leben mit Baby zu finden und ihn auch zu gehen, wie auch immer er aussehen mag. Ich teile mit dir meine Erfahrungen und die Dinge, die mich auf meinem bisherigen Weg bestärkt haben. Zusätzlich möchte ich dich über den Weg informieren, den wir gegangen sind. Nicht, weil ich denke, dass es der beste Weg ist – für uns aktuell natürlich schon – sondern, weil es der einzige Weg ist, über den ich dir aus Erfahrung berichten kann. Und, das kann ich dir schon verraten, das war keineswegs der Weg, den ich mir vielleicht zu Beginn der Schwangerschaft noch ausgemalt habe.

Das Ziel

Mein größtes Ziel ist es, etwas von der Motivation, die ich erhalten habe, an dich weiter zu geben und über verschiedene Themen aufzuklären. Denn ich glaube, dass bei einigen Themen große Unsicherheit und leider oft auch großes Unwissen herrscht. So steht vielleicht auch dir ein anderer Weg offen, als der, den du bisher vor Augen hast.

Was ich dir hier jedoch nicht bieten kann, ist eine Anleitung für „den richtigen“ Weg. Den gibt es nämlich leider oder zum Glück nicht. Jede Mutter, jedes Kind, jede Familie ist so individuell, dass nur der eigene Weg dazu passt. Was uns aber alle verbindet, ist die große Liebe zu unseren Kindern und der tägliche Versuch, unser Bestes für sie zu geben. Deshalb sollten wir alle auch offener, weniger urteilend und unterstützender im Umgang miteinander sein.

Wenn du mehr über mich, den Autor von Muckelliebe erfahren möchtest, dann lies doch direkt den nächsten Artikel. Und erzähl mir, wie du hierher gefunden hast? Welche Themen interessieren dich am meisten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.